Backpacking Indonesien Tipps & Tricks

Bali – Reisetipps zu den Gili Islands

By on 22. Oktober 2018

Wenn ihr Urlaub auf Bali macht, solltet ihr auf jeden Fall einen Abstecher auf die Gili Inseln machen. Die drei berühmten Gili Inseln sind Gili Trawangan, Gili Meno und Gili Air. Hier erwarten euch feine, weiße Sandstrände, türkisblaues Meer, tolle Schnorchel- und Tauchspots und je nach Bedarf, ruhige, entspannte oder sogar etwas Partystimmung. Das ist auch der Grund warum ihr euch vorab ein wenig mit den Gili Inseln beschäftigen solltet. Jede hat ihre ganz eigene Atmosphäre.

Was alle Gilis gemein haben, ist dass es keine motorisierten Gefährte und auch kaum gepflasterte Wege auf den Inseln gibt. Das einzige Fortbewegungsmittel sind Pferdekutschen, die für die Wege zum Hotel genutzt werden können. Ich als Tierfreundin möchte aber ganz klar davon abraten, da die Pferde oftmals in schlechter Verfassung sind. Als wir auf Gili Meno waren sind wir einfach mit unseren Rucksäcken zu Fuß zum Hotel gelaufen.

Anreise auf die Gilis

Man kann die 3 berühmten Gilis auf 4 Arten von Bali aus erreichen:

  1. Schnellboot: Mit dem Schnellboot erreicht ihr die Gilis innerhalb von ca. 2-3 Stunden Fahrtzeit zu einem Preis von ca. 60 Euro pro Person (Hin- und Rückfahrt). Der Transfer vom Hotel zum Hafen ist in der Regel inbegriffen. Die Tickets könnt ihr in der Regel vor Ort in eurer Unterkunft buchen oder vorab online. Achtet darauf, auf welcher Insel euch das Schnellboot absetzt. Wir wollten eigentlich nach Gili Meno, mussten aber auf Gili Trawangan aussteigen. Von da aus mussten wir dann noch ein extra Boot organisieren, welchen uns zu Gili Meno bringt.
  2. Öffentliche Fähre über Lombok: Die öffentliche Fähre steuert die Gilis über Lombok an. Die Fahrtzeit bis zu den Gilis beträgt rund 5 Stunden, dafür ist die Fähre mit ca. 2,50 Euro pro Person auch deutlich günstiger. Von Lombok aus müsst ihr dann mit einem Charterboat (ca. 6 Euro pro Person) weiterfahren auf die Gilis.
  3. Flugzeug über Lombok: Von Denpasar aus habt ihr die Möglichkeit für ca. 20-30 Euro per Flugzeug nach Lombok zu fliegen. Von da auch müsst ihr dann , wie auch bei Option 2, mit dem Charterboot für ca. 6 Euro pro Person auf die Gilis übersetzen.
  4. Von Insel zu Insel: Neben den Charterbooten fährt zweimal täglich ein öffentliches Boot zwischen den Inseln umher und das für gerade mal ca. 2 Euro für eine einfache Überfahrt. Die Tickets könnt ihr direkt am Hafen kaufen. Dabei solltet ihr euch auch nach den genauen Uhrzeiten erkundigen, da diese gerne ein bißchen schwanken.

Wenn ihr auf die eher unbekannten Gilis wollt, habt ihr folgende Möglichkeite:

  1. Boot über Lombok: Auf die unbekannten Gili Inseln kommt ihr von Lombok aus. Fahrt einfach nach Lembar. Dort findet ihr mehrere Leute, die euch eine Inselhoppingtour (ca. 18 Euro pro Person) auf die unbekannten Gilis anbieten.

Allgemeine Infos

  • auf den Gilis gibt es keine motorisierten Fortbewegungsmittel, d.h. keine Autos, keine Roller etc. Die einzigen Fortbewegungsmittel sind Pferdekutschen (diese sollte ihr zum Wohle der Tiere nicht buchen), Fahrräder und die eigenen Füße
  • auf Gili Trawangan gibt es mehrere ATMs, auf Gili Air zumindest einen, auf Gili Meno gar keinen
  • es gibt kaum gepflasterte Straßen, ein Rollkoffer ist also ziemlich unpraktisch

Tauchen und Schnorcheln auf den Gilis

Auf den Gilis könnt ihr euch zwischen verschiedenen Schnorchel- und Tauchausflügen entscheiden. Da die Gilis im weltberühmten Coral Triangle liegen, ist die Gegend als Schnorchel- und Tauchspot sehr beliebt. Insbesondere große Wasserschildkröten sind bei fast jedem Tauchgang garantiert, weshalb die Umgebung um die Gilis auch als Turtleparadise bezeichnet wird. Daneben werdet ihr aber auch noch Riffhaie, Tintenfische, Rochen und vieles, vieles mehr zu sehen bekommen.

Tauchreviere

Wenn ihr schon immer die großen, eleganten Mantarochen sehen wollt solltet ihr einen Tauchgang zum Mantapoint buchen. Neben den großen Geschöpfen trefft ihr hier auch immer wieder auf kleinere Riffhaie, Stachelrochen oder auch Seeschlangen. Steht euch der Sinn mehr nach einem Schiffswrack, könnt ihr das Bounty Wreck besuchen. Das Wrack, das 2002 gerammt wurde und auf den Meeresboden versank, beherbergt heute viele Korallen und die unterschiedlichsten Fischarten. Das Wrack liegt auf ca. 10 Metern Tiefe. Wenn ihr das Wrack also bei einem Schnorchelausflug erleben wollte solltet ihr, neben einem langen Atem, unbedingt Flossen dabei haben um ein paar Meter in die Tiefe zu tauchen.

Ein weiteres Tauchrevier für größere Fische und auch Haie ist der Shark Point. Hier könnt ihr erneut auf Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaie treffen. Auch wenn man weiß, dass die Haie einem nichts tun ist doch ein kleiner Nervenkitzel dabei wenn die Haie einen umrunden. Wenn es euch nicht geheuer ist mit Haien zu tauchen, gibt es vor Gili Meno noch eine weitere Alternative. Bei der Meno Wall handelt es sich um zwei steil abfallende Felswände, in denen ihr jede Menge Korallen und kleinerer Fische entdecken könnt. Insbesondere die Mischung aus Hart- und Weichkorallen macht die Meno Wall zu einem spektakulären Anblick.

Falls ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid und noch keinen Tauchschein habt könnt ihr diesen in einem der wunderschönen Tauchgebiete zu relativ günstigen Kursen machen. Insbesondere auf der größten der drei Inseln, auf Gili Trawangan, könnt ihr euch zwischen vielen Tauchschulen entscheiden und so die Preise vergleichen. Auf den kleineren Inseln ist die Auswahl geringer. Für die verschiedenen Tauchspots ist es egal, auf welcher Insel ihr seid. Die Tauchreviere lassen sich von alle drei bekannten  Gili Inseln schnell erreichen.

 

Die bekannten Gili Inseln

Gili Trawangan

Gili Trawangan, auch Gili T genannt, ist die größte und auch touristisch erschlossenste Insel. Gili Trawangan wird immer als die Partyinsel bezeichnet und bietet luxuriöse Hotels, Shoppingmöglichkeiten und allgemeine eine gute Infrastruktur. Wenn ihr nicht nur faul am Strand liegen wollt, sondern eine große Auswahl an Bars und Restaurant möchtet, seid ihr hier richtig. Hier gibt im Gegensatz zu Gili Air und Gili Meno auch mehrere ATMs und sogar einen Arzt auf der Insel. Auch einen kleinen Nachtmarkt hat Gili Trawangan zu bieten. Gegenüber vom Bootspier findet ab 18 Uhr der Nachtmarkt statt, auf dem ihr frischen Fisch, Reis-, Nudelgerichte, Fleischgerichte und vieles mehr findet. Auf Gili Trawangan findet ihr trotzdem auch noch ruhige Ecken abseits der Partyviertel. Falls ihr eine ruhige Ecke auf der Partyinsel sucht, solltet ihr euch die Hotelbewertungen bei z.B. Booking.com gut durchlesen um herauszufinden, ob die Geräuschkulisse der partyhungrigen Inselbesucher auch in eurem Hotel zu hören ist.

Neben den Partys könnt ihr auf Gili Trawangan, genauso wie auf den anderen Inseln, unterschiedliche Ausflüge buchen. Neben den oben genannten Tauch- und Schnorchelausflügen, könnt ihr auch Tagesausflüge auf die anderen beiden Gilis buchen und so dem Trubel für eine Zeit lang entgehen. Für das Inselhopping könnt ihr euch entweder am Hafen ein Boot chartern (ca. 20 Euro hin und zurück) oder mit den öffentlichen Booten (ca. 1,20 Euro) fahren. Diese fahren morgens gegen 9.30 Uhr nach Gili Meno und Gili Air und am Nachmittag wieder von Gili Air über Gili Meno zurück.

Ein weiteres Merkmal, was Gili Trawangan von den anderen beiden Inseln unterscheidet, ist der kleine, ca. 70 m hohe Hügel im Süden der Inseln, von dem man eine schöne Aussicht auf die umliegende Umgebung hat. Im Osten könnt ihr die spektakuläre Aussicht auf den Gunung Rinjani auf Lombok genießen und im Westen die atemberaubende Aussicht auf den Gunung Agung auf Bali. Mindestens einmal solltet ihr den Hügel für einen der legendären Sonnenauf- und untergänge erklimmen.

Gili Meno

Da es auf Gili Meno kaum Shops oder Restaurants gibt, ist Gili Meno nicht nur die kleinste, sondern auch die ruhigste der 3 Gili Inseln… und genau das spürt man auch, wenn man auf der Insel ankommt. Die pure Ruhe und damit ein Kontrastprogramm zum sehr touristischen Bali. Das kleine Inselparadies lädt dazu ein, an den menschenleeren Stränden zu entspannen und die tolle Unterwasserwelt zu entdecken. Als weiteres Merkmal besitzt Gili Meno im Gegensatz zu den anderen beiden Inseln einen kleinen Salzwassersee in der Mitte der Insel. Um die gesamte Insel zu umrunden braucht man ca. 45 Minuten. Wenn ihr einfach nur die Seele baumeln lassen wollt seid ihr hier genau richtig.

Gili Air

Wenn ihr eine Mischung aus Gili Trawangan und Gili Meno sucht, solltet ihr nach Gili Air reisen. Gili Air ist von der Größe betrachtet die mittlere der drei Gili Inseln. Zu Fuß könnt ihr die Insel in knapp 2 Stunden umrunden. Gili Air ist eher für die Ruhesuchenden gedacht, die sich ein paar Tage am Strand entspannen wollen, aber trotzdem genug Auswahl an Unterkünften und Warungs haben möchte. Das der Tourismus auf Gili Air angekommen ist lässt sich daran erkennen, dass es auf Gili Air mittlerweile zumindest einen ATM gibt. Für die Surfer unter euch bietet Gili Air im Südwesten der Insel den Surfspot Playgili.

Die unbekannten „Secret“ Gili Inseln

Gili Nanggu

Wenn euch Gili Meno noch zu hektisch ist, gibt es noch eine weitere Gili Insel, die ihr bereisen könnt… Gili Nanggu. Hier ist tatsächlich noch weniger los als auf Gili Meno. Rund um Gili Nanggu sind die Korallenriffe noch unberührt und es wird mit Hilfe einer Korallenaufzuchtstation dafür gesorgt, dass diese auch erhalten bleiben. Da es auf Gili Nanggu zumindest eine einzige Unterkunft gibt habt ihr die Möglichkeit hier zu übernachten und die Idylle der unberührten Insel ein paar Tage zu genießen. Für euer leibliches Wohl sorgt ebenfalls genau ein Restaurant auf der Insel.

Gili Layer

Eine weitere Insel auf der ihr auch übernachten könnt ist Gili Layer. Gili Layer bezaubert durch seine paradiesischen, feinen Sandstrände und die unberührte Unterwasserwelt. Das vor der Insel liegende Korallenriff stellt sogar die Schnorchel- und Tauchspots vor den anderen Gilis in den Schatten. Von Lombok aus erreicht ihr Gili Layer in ca. 30 Minuten mit dem Boot. Hier gibt es einige Bungalows, die Gili Layar Beach Bungalows, welche angemietet werden können, wenn euch selbst auf Gili Meno noch zu viel los ist.

Gili Bedis, Gili Sudak, Gili Tangkong

Auf den drei weiteren Gili Inseln Bedis, Sudak und Tangkong könnt ihr euch ein bißchen wie Robinson Crusoe fühlen. Den hier gibt es weder Übernachtungsmöglichkeiten, noch Warungs. Hier seid ihr umgeben von der unberührten, paradiesischen Natur. Da die Inseln teilweise unbewohnt sind könnt ihr hier die Ursprünglichkeit der Natur erleben. Gilis Bedis ist zudem so klein, dass ihr die Insel innerhalb von 2-3 Minuten umrunden könnt. Gili Sudak ist auf einer Inselhopping Tour ein beliebtes Ziel zu Mittagessen. Hier befinden sich zwei Warungs am Strand, in denen ihr den frisch gegrillten Fisch im Schatten der Bäume mit einer herrlichen Aussicht genießen könnt. Auf Gili Tangkong könnt ihr euch auf den Schaukeln am Strand den Wind ins Gesicht wehen lassen… und natürlich welche von den allseits beliebten „Schaukeln am Strand“-Fotos für euer Album schießen.


Welche Gili Insel habt ihr besucht und wie hat es euch dort gefallen? Hinterlasst uns doch einen Kommentar unter dem Artikel 🙂

 

RELATED POSTS

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: