Europa Roadtrip Spanien Tipps & Tricks Wandern

Caminito del Rey | Die ehemals gefährlichste Wanderung der Welt

By on 30. Dezember 2018

Vor unserer Reise nach Andalusien haben wir viel über die ehemals gefährlichste Wanderung gelesen und waren gespannt darauf den berühmten Pfad im Bergland von Malaga entlang zu wandern. Der Caminito del Rey führt durch das Naturschutzgebiet der Gaitanes Schlucht und bietet spektakuläre Ausblicke auf die Schlucht und auf die Überreste der früheren Wanderstrecke.
Bis 2001 war nämlich noch die alte Version des Caminito in Betrieb, der schon im Jahre 1905 eröffnet wurde. Dieser alte Caminito war komplett ungesichert und wurde von geübten aber auch von Amateur-Kletterern benutzt.

Nach einigen Unglücken hat sich die spanische Regierung aber entschieden den Weg zu schließen und mit stark erhöhten Sicherheitsmaßnahmen im Jahre 2015 wieder zu eröffnen. Dieser nun “entschärfte” Caminito des Rey wurde damit erneut zur Touristenattraktion in der Region Malaga und wird täglich von 600 Besuchern durchquert. Diese geringe Zahl ist aber nur dem neuen Buchungssystem zu verdanken, das die Anzahl der Besucher beschränkt.

Tickets kaufen

Ob ihr den Königspfad entland wandern wollt oder nicht solltet ihr euch einige Wochen vor eurem Urlaub in Andalusien überlegen. Die Tickets sind heiß begehrt und daher immer Wochen (in der Hauptsaison auch Monate) im Voraus ausgebucht. Wir haben unsere Tickets knapp 2 Monate vor der Anreise gebucht und selbst da gab es nur noch einige wenige.

Die Tickets selbst können online gebucht werden. Es gibt zwei Arten von Tickets. Einerseits könnt ihr die Wanderung alleine machen (10€ pro Person zzgl. Busticket), andererseits könnt ihr die Wanderung mit einem Guide (18 € pro Person zzgl. Busticket) machen, der euch einige Hintergrundinformationen während der Wanderung erzählen kann. Das gebuchte Ticket erhält man dann per Email und kann es vorab ausdrucken.

Falls die Tickets ohne Guide an eurem Wunschtag schon ausgebucht sind könnt ihr auch die Tour mit Guide buchen und dann trotzdem alleine den Weg entlang laufen. Dies hatten wir extra vorher angefragt, da es an dem Tag an dem wir den Caminito wandern wollten auch keine Tickets ohne Guide mehr gab.

Öffnungs- und Einlasszeiten

Der Caminito del Rey ist vom 25. Oktober bis zum 26. März von 10:00 bis 14:00 Uhr und vom 27. März bis zum 24. Oktober von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Besucher werden in Gruppen alle 30 Minuten in den Park gelassen.

Weitere Infos dazu gibt es hier: http://www.caminitodelrey.info/de/5116/logistik-anfahrt-wegzeiten

Parkplätze am Caminito del Rey

Es gibt zwei Parkplätze, an denen ihr für eure Wanderung parken könnt. Wenn ihr den Parkplatz im Norden und somit am Startpunkt der Wanderung wählt, müsst ihr nach der Marsch mit dem Shuttlebus vom Süden zurück in den Norden fahren. Als Alternative könnt ihr auch im Norden und somit am Ende der Wanderung an der Haltestelle El Chorro parken und euch mit dem Shuttlebus zum Eingang bringen lassen. Dies hat zumindest den Vorteil, dass ihr während der Wanderung nicht auf die Zeit achten müsst, da der Shuttlebus nur alle 30-60 Minuten fährt.

Shuttlebus

Der offizielle Startpunkt der Wanderung ist im Norden in Ardales. Der Endpunkt ist im Süden an der Haltestelle El Chorro. Zwischen beiden Punkten, die ca. 7,7 km voneinander entfernt liegen, fährt regelmäßig ein Bus hin und her. Unter der Woche fährt der Bus einmal die Stunde, an den Wochenende jede halbe Stunde. Die offizielle Tabelle mit den Fahrtzeiten findet ihr hier.

Die Wanderung

Bei der Wanderung entlang des Königspfades handelt es sich um eine lineare Strecke und nicht um einen Rundweg. Zwischen dem Beginn im Norden in Ardales und dem Ende der Wanderung im Süden an der Haltestelle El Chorro fährt regelmäßig ein Shuttlebus. Die Wanderung auf der 7.7 km lange Strecke teilt sich in unterschiedliche Abschnitte auf, die einerseits entlang der Holzstege an den Schluchten verlaufen und in Abschnitte, die durch den im Tal liegenden Wald führen.

Der “interessante” Teil, der direkt an der steilen Felswand entlang führt, beginnt erst kurz vor Ende der Wanderung. Aber auch der Teil davor ist nicht weniger spektakulär, da man immer wieder sehr tolle Ausblicke durch die lange Schlucht hat und da sich die Wege sehr abwechselnd durch die Schlucht schlängeln und insgesamt sehr wenige Leute gleichzeitig auf dem Caminito unterwegs sind, hat man häufig das Gefühl fast ganz allein unterwegs zu sein.

Die Strecke sieht im Detail folgendermaßen aus:

  • Zum Kontrollhäuschen (der Eingang wo die Tickets kontrolliert werden) gibt es zwei gekennzeichnete Wege, die ihr benutzen könnt. Der längere 2,7 km lange Weg startet direkt an dem Restaurant. Der kürzere 1,5 km lange Weg beginnt etwas weiter die Straße rauf.
  • Wenn ihr nach dem Kontrollhäuschen losgeht führt der erste Weg über 2,9 km die Gaitanejo Schlucht entlang
  • Die zweite Schlucht führt an der Palomas Steilwand entlang
  • Danach folgt der Weg durch das Hoya Tal
  • Die dritte Schlucht ist die Gaitanes Schlucht
  • Der letzte Abschnitt nach der Überquerung der Brücke durch die Schlucht führt über einen Schotterweg zurück zum Ausgang

Insbesondere entlang der Holzstege ist es immer wieder interessant die darunter liegenden alten Wanderwege zu betrachten, die an vielen Stellen schon durchbrochen und marode sind. Das es hier früher zu einigen schlimmen Unfällen gekommen ist, ist absolut nachvollziehbar.

Tipps

  • Um das spätere Warten auf den Bus zu verhindern, könnt ihr auch auf dem Parkplatz an der Haltestelle El Chorro parken und mit dem Bus zum Eingang fahren
  • Wenn ihr nicht mit der Masse wandern wollt, lasst erst alle anderen vorbei. Dann habt ihr den Weg ganz für euch alleine
  • Die Wanderung dauert, entgegen der Infos auf der Webseite, maximal 2-2,5 Stunden, auch wenn man langsam läuft
  • Einen Guide braucht ihr nur, wenn ihr weitere Infos zum Caminito del Rey erfahren wollt

Sind ihr auch schon den Caminito del Rey entlang gewandert und habt weitere Tipps, dann hinterlasst uns doch einen Kommentar!

RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: